Vendor-Webinar: Amazon Retail Analytics (ARA Basic/Premium) richtig einsetzen - Sellics

Vendor-Webinar: Amazon Retail Analytics (ARA Basic/Premium) richtig einsetzen

Vendor-Webinar: Amazon Retail Analytics (ARA Basic/Premium) richtig einsetzen
By Felix Kleinhenz in Amazon Vendoren Last updated on

Amazon Retail Analytics (ARA) kann Vendoren äußerst wertvolle Informationen für operative und strategische Geschäftsentscheidungen liefern — wenn es richtig eingesetzt wird. Hier liegt aber auch der entscheidende Punkt, denn im Datendschungel von ARA Basic oder ARA Premium geht schnell die Übersicht über die entscheidenden KPIs und Metriken verloren.

In unserem Webinar (siehe unten) geben wir deshalb einen umfassenden Überblick, wie man Amazon Retail Analytics einsetzt und wie man die gewonnenen Erkenntnisse in die richtigen Entscheidungen umsetzt. Insbesondere zeigen wir dabei auch, welche ARA-Reports wie eingesetzt werden können, um spezifische Fragestellungen zu beantworten.

Wenn ihr nach ein paar schnellen Antworten sucht, dann schaut euch auch unsere FAQ am Ende dieses Artikels an. Dort findet ihr u.a. die Erklärung einiger wichtiger ARA/ARAP Schlüsselmetriken und Begriffe. Ladet euch außerdem die Webinar Slides herunter, um nachzulesen oder Notizen zu machen (ihr findet den Link auch nochmal unter dem Video).

Inhalt des Webinars:

ARA-Einführung

  • Wer braucht welche Daten?: Key Account Manager, Marketer, E-Commerce Analysten & Agenturen
  • ARA Basic vs. ARA Premium (ARAP): Datenverfügbarkeit, Kosten etc.

ARA-Deepdive: Datenquellen für operative und strategische Entscheidungen

  • Verkaufsperformance
  • Traffic und Conversion
  • Rankings und Optimierungspotentiale
  • Lagerbestand, Überbestände und Prognose
  • Kaufverhalten, Cross- und Up-Selling
  • Umsatzpotential durch Promotions und AMS
  • Retouren

Interessiert an den Slides des Webinars?

Hättet ihr gerne die Slides des Webinars zum Nachlesen oder um Notizen während des Webinars zu machen? Klickt einfach auf den folgenden Link, um die Slides als PDF herunterzuladen.

Amazon Retail Analytics FAQs:

1) Was ist der Unterschied zwischen ARA Basic und ARA Premium?
ARA und ARAP sind die Module in Vendor Central, in denen Vendoren Reports zu Verkäufen, Traffic, Operations/Inventar und Kundenverhalten bekommen. Es gibt einige Unterschiede zwischen ARA und ARAP. Der Hauptunterschied ist, dass ARA kostenlos ist, während ARAP nur gegen eine hohe Gebühr genutzt werden kann. ARAP bietet dagegen aber deutlich umfangreichere Reports. ARA Basic bietet Reports zu Verkäufen, Operations und Inventar (Planung und Vorhersage). ARAP bietet dagegen alle Daten, die auch in ARA enthalten sind, sowie zusätzlich eine umfangreiche Auswahl von Reports zum Kundenverhalten.

2) Was ist der Unterschied zwischen dem Wert der versandten Einheiten (Shipped CoGS) und dem Netto-Empfang (Net Received)?
CoGS steht für Costs of Goods Shipped. Dies sind die Kosten, die Amazon investiert hat, um diese Artikel vom Vendor zu erwerben. Shipped bedeutet, dass es sich um die Einheiten handelt, die von Amazon an die Kunden geschickt wurden. Es handelt sich um eine Metrik zwischen Sell-In und Sell-Out, da die versandten Einheiten von Amazon an den Kunden geschickt werden, aber die CoGS die Kosten sind, die Amazon beim Erwerb dieser Waren hatte. Net Received ist der Netto-Betrag, den Amazon erhalten hat – das heißt das, was der Vendor an Amazon versandt hat. Diese Metrik ist eine Sell-In Metrik, weil sie beschreibt, wie viele Waren Amazon vom Vendor erworben hat.

3) Was ist der Unterschied zwischen Sourcing-Ansicht und Fertigung-Ansicht (Manufacturing View)?
Die “Sourcing”-Ansicht zeigt Verkäufe und Inventar für Einheiten, die direkt vom Vendor erworben wurden. In der EU schließt das alle Einheiten ein, die im gleichen Land verkauft werden sowie Einheiten, die erworben wurden, um sie in einem anderen EU-Land zu verkaufen (EFN – European Fulfillment Network). Die Fertigung-Ansicht ist nur für Hersteller verfügbar. Sie zeigt aggregierte Informationen zu Verkaufszahlen und Lagerbestand für alle von Amazon verkauften Produkte einer Marke oder eines Herstellers. Dabei werden nicht nur die Einheiten berücksichtigt, die Amazon direkt beim Vendor eingekauft hat, sondern auch Einheiten, die von anderen Distributoren eingekauft wurden. In dieser Ansicht können Einheiten eingeschlossen sein, die direkt vom Hersteller, von einem Vertriebspartner oder, in der EU, von einer Quelle außerhalb des jeweiligen Territoriums stammen (z.B. von einem Vertriebspartner oder Zweig des Herstellers in einem anderen EU Territorium).

Vendor Verkaufszahlen in Sellics Vendor Edition analysieren

Mit dem Retail Analytics Modul bietet Euch Sellics Vendor Edition ein leistungsfähiges Dashboard zur Auswertung Eurer Vendor Verkaufszahlen.

Hersteller und Marken haben oft Probleme, zu erkennen, was die eigentlichen Treiber hinter ihrer Amazon-Performance sind. Der Mangel an Daten-Visualisierung in Vendor Central kann frustrierend sein. Um ihre Verkaufszahlen auszuwerten, müssen Vendoren aufwändig ihre eigenen Graphen und Auswertungen auf Basis verschiedener ARA/ARAP-Exports erstellen.

Sellics kombiniert dagegen bereits Daten aller Eurer wichtigen Business Bereiche (Rezensionen, Content & SEO, AMS, Buy Box) in einem Tool. Mit Retail Analytics Dashboard erhaltet Ihr nun auch schnell und einfach Einsicht, wie diese Faktoren Euer Umsatzwachstum beeinflussen.

Sellics jetzt kostenlos testen!

14 Tage kostenlos testen Endet automatisch