Vendor Artikelserie - Teil 4: Traffic Boost mit Amazon Marketing - Sellics
new logo Marketplace Analytics ist jetzt Sellics. Wir feiern ein großes Update! mehr erfahren schliessen

Vendor Artikelserie – Teil 4: Traffic Boost mit Amazon Marketing

Sobald Ihr Produkt optimiert ist um mehr organischen Search Traffic und Conversions zu erhalten (und sobald es die Buybox gewinnt), ist es Zeit für einen extra Traffic Boost zu sorgen.

Zusätzlicher Traffic sorgt nicht nur für mehr Verkäufe, sondern kann auch das Ranking der Produkte verbessern. Der Absatz ist einer der wichtigsten Faktoren um auf den ersten Seiten des Suchergebnisses zu erscheinen. Das kann für schlecht rankende – bestehende oder neue – Produkte zum Problem werden, denn: Wer nicht gefunden wird, wird nicht gekauft. Und wer nicht gekauft wird, verbessert auch sein Ranking nicht.

Mit Amazon Marketing Maßnahmen wie Amazon PPC Kampagnen (Amazon Marketing Services – AMS), Promotions oder Kampagnen für externen Traffic kann der Traffic deutlich gesteigert werden, um Verkaufszahlen und Rankings zu verbessern.

Amazon Marketing Services (AMS)

Mit Amazon Marketing Services können Vendoren Pay-per-click (PPC) Werbeanzeigen für ihre Produkte erstellen, die auf den ersten Seiten der Suchergebnisse erscheinen. Die Produkte erhalten so deutlich mehr Klicks. Zur Verfügung stehen “Gesponserte Produkte” Anzeigen direkt im Suchergebnis und “Headline Search” Anzeigen als Banner oberhalb des Suchergebnisses. Außerdem können “Product Display” Anzeigen auf Produktseiten von Wettbewerbern oder komplementären Produkten geschaltet werden.

Vendoren müssen ein Budget für Amazon PPC Kampagnen einplanen

Der Wettbewerb auf Amazon ist mittlerweile zu intensiv um sich allein auf die organische Suche zu verlassen. Der Großteil der Wettbewerber investiert in PPC Kampagnen und bietet dabei oft sogar auf die Keywords anderer Marken.

Für die erfolgreiche Nutzung von AMS ist Expertise und regelmäßiges Monitoring, Management und Optimierung der Kampagnen nötig. Um diese Herausforderung zu bewältigen müssen Vendoren entweder selbst entsprechende Kapazitäten aufbauen oder eine Agentur o.ä. beauftragen.

Der PPC Manager von Sellics ist ein Tool, das Vendoren bei der Keyword Recherche hilft und das Monitoring sowie die Analyse und Optimierung von AMS Kampagnen deutlich erleichtert.

Promotions

Die Mehrheit der Amazon Kunden findet Produkte über die Amazon Suche. Ein Teil der Kunden sucht jedoch auch nach Schnäppchen auf den Amazon Seiten “Angebote” und “Gutscheine”. Vendoren können Promotions erstellen um mit ihren Produkten auf diesen Seiten zu erscheinen und so zusätzlichen Traffic zu generieren.

Ein Vorteil dieser Promotions ist, dass sie zusätzlich auch beim Produkt im Suchergebnis sowie auf der Produktseite hervorgehoben werden. Auch in der organischen Suche können die Promotions daher die Klick Rate und Conversion Rate erhöhen.

Externer Traffic

Vendoren können außerdem auch außerhalb von Amazon viele Social Media Follower, eine große Kundendatenbank oder eine Reihe von Influencern in ihrer Branche haben, die sie nutzen können um externen Traffic zu Amazon zu leiten. Es unterschiedliche Varianten, wie Vendoren Traffic zu Amazon schicken können: über Social Media Promo Codes, Amazon Markenshops oder direkt auf eine Produktseite.

Mit Social Media Promo Codes wird Kunden ein Rabatt in Form eines Coupon Codes angeboten. Es wird eine eigene Landing Page mit den Angeboten auf Amazon erstellt, die dann via Social Media oder mit Influencern und Kunden geteilt werden kann. Der Coupon bzw. Rabatt wird automatisch für den Kunden an der Kasse angewendet.

Mit Amazon Markenshops können Vendoren einen eigenen Markenauftritt auf Amazon einrichten, in dem sie eine größere Auswahl von Produkten präsentieren können. Eine Auswahl von vorgefertigten Shop Templates kann hierbei mit eigenen Bildern und Content individualisiert werden. Der Markenshop kann dann via Social Media oder mit Influencern geteilt werden. Die Conversion Rate kann etwas geringer ausfallen, da Kunden kein Anreiz durch einen Rabatt gegeben wird und da weniger Fokus auf spezifische Produkte gelegt wird.

Externer Traffic kann außerdem auch direkt auf eine Amazon Produktseite geschickt werden. Dabei sollte jedoch auf die Conversion Rate geachtet werden. Wenn eine Produktseite viel Traffic erhält, aber nur wenig Klicks konvertieren, wirkt sich dies negativ auf die Conversion Rate des Produkts aus, was mehr negative als positive Effekte haben kann. Vendoren sollten daher Anreize durch Rabatte oder Aktionen wie Blitzangebote setzen, um eine ausreichende Conversion Rate zu gewährleisten.

Um den Traffic zu steigern, ist AMS insgesamt der effektivste Weg mit dem höchsten ROI. Die Suchergebnisseiten erhalten den meisten Traffic. Wenn Produkte via AMS oben in den Suchergebnisseiten platziert werden, erhalten sie deshalb maximale Sichtbarkeit und maximales Absatzpotential. Es kann dennoch Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen bis AMS Anzeigen erfolgreich laufen und ein hohes Gebot garantiert noch keine Top Platzierung, da auch der Faktor Relevanz entscheidend ist.

Lesen Sie hier weitere Teile unserer Vendor Artikelserie und erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaft mit Vendor Society. Melden Sie sich für unseren kostenlosen Vendor Newsletter an um informiert zu werden, sobald ein neuer Teil unserer Artikelserie erscheint.

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Vendor Newsletter an!




Sellics Sellics

Sell better. Invest wiser. Grow faster.

Sellics is the leading Amazon analytics platform for brands and sellers. It is used by large multinational brands as well as small Amazon-only merchants to optimize rankings, manage product reviews, observe prices and monitor competitors to increase sales on Amazon.

Tools entdecken

these awesome companies are already using sellics