Lohnt sich das Amazon Early Reviewer Program für Seller?

Lohnt sich das Amazon Early Reviewer Program für Seller?
Von Konstantin Pannicke in Marketing. Zuletzt aktualisiert am

Nur SKUs, die auf dem US- oder UK-Marktplatz (Amazon.com bzw. Amazon.co.uk) verkauft werden, können teilnehmen. Um am „Early Reviewer Program“ teilzunehmen, melden Seller ihr Produkt über Seller Central > Advertising > Early Reviewer Program an.  

Early Reviewer Programm in Seller Central

Das Early Reviewer Programm ist nur für Produkte verfügbar, die auf amazon.com oder amazon.co.uk verkauft werden.

Ihr könnt diese Schritte auch in der Übersicht über das Early Reviewer Program nachschlagen:

Geeignete SKUs finden

  • Der Preis eines Produktes muss höher als $9 sein.
  • SKUs müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung weniger als fünf Bewertungen haben.
  • Die eingereichten SKUs müssen eigenständige oder übergeordnete Produkte sein (Child SKUs werden automatisch zusammen mit dem übergeordneten Parent angemeldet).

SKUs einreichen

Ihr könnt einzelne SKUs direkt über das Dashboard einreichen. Verwendet den Massen-Upload über eine CSV-Datei, um eine größere Anzahl von SKUs gleichzeitig zu registrieren. Überprüft den Upload aber auf Fehler. 

Rezensionen und den Anmeldestatus im Blick behalten

Das Early Reviewer Program Dashboard bietet Euch alle nötigen Informationen, einschließlich Links zu Kundenbewertungen und dem Status Eurer Eintrags (endet nach einem Jahr oder nachdem fünf Bewertungen durch das Programm generiert wurden, je nachdem, was zuerst eintritt).

ERP Screenshot
Das Enrollment-Dashboard enthält Links zu den Kundenbewertungen.

Tip:

Um eine sofortige Benachrichtigung über jede neue Produktbewertung zu erhalten, werft einen Blick auf unseren Amazon Review Manager.

Warum hat Amazon das Early Reviewer Program ins Leben gerufen? 

Der Kampf um schnelle Bewertungen für neue Produkte ist nicht nur ein Problem für die Seller, sondern auch für Amazon. 

Kunden sind weniger geneigt, ein neues Produkt mit wenigen oder keinen Bewertungen zu kaufen. 

Diese Produkte tragen daher weder zu Amazons wahrgenommener Vielfalt bei noch zu den auf Amazon getätigten Verkäufen. Der Rückgang der Verkäufe bedeutet auch, dass Amazon weniger Einnahmen aus Verkäufergebühren und FBA-Gebühren erhält.

Gegen Ende des Jahres 2016 wurde Amazon mit einer erhöhten Anzahl von gefälschten Bewertungen und Ratings konfrontiert. Die Kunden fühlten sich getäuscht und der Wettbewerb wurde zunehmend verzerrt. Um diesem akuten Glaubwürdigkeitsverlust des Produktbewertungssystems zu begegnen, reagierte Amazon mit folgenden Maßnahmen:

  • Incentivierte Rezensionen wurden verboten.
  • Amazon führte eine groß angelegte Untersuchung durch und löschte dabei viele mit Anreizen versehene Bewertungen.
  • Käufer können ein Produkt nur dann bewerten, wenn ihre Amazon-Kaufhistorie 50 Dollar (vorher waren es fünf Dollar) erreicht hat.
  • Kunden können nur noch fünf Bewertungen mit dem Label „nicht verifizierter Kauf“ pro Woche hinterlassen (nicht gekauft oder mit einem Rabatt bei Amazon gekauft).

Nach dem Verbot incentivierter Bewertungen verschickten Seller zunehmend E-Mails an ihre Kunden, in denen sie um Produktbewertungen baten. Dieser Spamming-Ansatz kam nicht gut an und Amazon reagierte entschieden – mit der neuen optionalen “E-Mail-Abmeldung“ für Kunden.

Obwohl diese Änderung ein sinnvoller Schritt von Amazon war, um die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in Kundenrezensionen wiederherzustellen, erschwerte es das Sammeln frühzeitiger Bewertungen enorm.

Dieser Wandel war ein großes Problem, da die Verkäufer sich stark auf Produktbewertungen verlassen, um den Verkauf neuer Produkte zu fördern.

Mit dem Early Reviewer Program:

  • … versucht Amazon, diese Hürde wieder zu senken, damit Seller wieder realistische Chancen haben, Rezensionen für neue Produkte einzuholen
  • … haben Seller eine Möglichkeit, frühzeitig Bewertungen zu generieren und weniger Anreiz, ihre Kunden zu spammen
  • … behält Amazon die Kontrolle über das Programm und schließt somit den Missbrauch und potentielle Vertrauensverluste aus. 

Zusammengefasst kann das Early Reviewer Program für Seller, die Bewertungen für neue Produkte sammeln wollen, von Vorteil sein. Es bringt sie außerdem auf ein Niveau bringen, auf dem sich PPC und andere Werbeaktionen mehr lohnen. Das Programm bietet zudem Vorteile für Amazon, ist also eine Win-Win-Lösung.

Sellics jetzt kostenlos testen!

14 Tage kostenlos testen Endet automatisch