Amazon Verkaufsrang: Was ist das?

Amazon Verkaufsrang: Was ist das?
By Franz Jordan in Amazon SEO & Ranking Marketing Posted

Der Amazon Verkaufsrang, auch oft als Amazon Best Seller Rang (BSR), Bestseller Rang oder Sales Rank bezeichnet, ist für viele Verkäufer ein Rätsel. In diesem Artikel wird die Bedeutung und die Berechnungsgrundlage des Verkaufsranges erläutert, sowie verschiedene Einsatzmöglichkeiten des BSR als Kennzahl aufgezeigt.

Amazon Verkaufsrang Nummer 1

Der Amazon Verkaufsrang zeigt an, wie gut sich ein Produkt relativ zu den anderen Produkten aus der gleichen Kategorie verkauft. Das Produkt mit dem Verkaufsrang 1 ist aktuell das meist Verkaufte in der Kategorie, das Produkt mit Rang 2 das zweit-meist verkaufte Produkt in der Kategorie etc. Anders gesagt zeigt der Verkaufsrang an, wie viele Produkte sich besser verkaufen als das Eigene. Besitzt ein Produkt zum jetzigen Zeitpunkt beispielsweise den Amazon Verkaufsrang 20, lässt sich daraus ablesen, dass 19 andere Produkte in dieser Kategorie ein höheres Absatzvolumen besitzen.

Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass für die Berechnung des Amazon Verkaufsrangs nur die Produkte aus der gleichen Produkt-Hauptkategorie berücksichtigt werden. Das heißt, es gibt für jede Produkt-Hauptkategorie jeweils ein Produkt mit Rang 1, Rang 2 etc. Ein Produkt kann allerdings für mehrere Produkt-Unterkategorien jeweils einen Verkaufsrang haben. So kann ein Produkt in der Hauptkategorie “Beauty” auf Platz 953 stehen, in der Unterkategorie “Tagespflege” aber auf Platz 57 stehen (siehe Screenshot).

Screenshot: Ein Produkt mit mehreren Verkaufsrängen in Haupt- und Unterkategorie

Amazon Bestseller Rang auslesen

Wie wird der Amazon Verkaufsrang berechnet?

Amazon selbst hält sich bezüglich der Berechnung durchaus bedeckt, weshalb sich über die genauen Methoden nur Vermutungen aufstellen lassen.

Relativ klar ist, dass ausschließlich der Absatz und keine weiteren Kennzahlen, wie z.B. die Anzahl an Rezensionen oder der Artikelpreis, in den Verkaufsrang einfließen.

Unklar ist allerdings, welcher Zeitraum der Absätze berücksichtigt wird. Manche Theorien gehen davon aus, dass lediglich die Absätze der letzten 12 Stunden gezählt werden, andere gehen von 24 Stunden oder noch mehr aus. Wir selbst vertreten die Ansicht, dass die Absätze von einem deutlich größerem Zeitfenster berücksichtigt werden. Würden nur die letzten 24 Stunden berücksichtigt werden dann müssten alle Produkte, die in den letzten 24 Stunden nicht verkauft wurden, den gleichen Verkaufsrang haben. Da dies nicht der Fall ist – wenn keine Verkäufe generiert werden fällt der Verkaufsrang über mehrere Wochen schrittweise ab – liegt es nahe, dass die Verkaufshistorie über einen deutlich längeren Zeitraum in die Berechnung des Amazon Verkaufsrangs einfließt.

Unklar ist dabei allerdings, mit welcher Gewichtung frühere Verkäufe konkret in die Berechnung einfließen. Die Vermutung liegt nahe, dass jüngere Verkäufe deutlich höher gewichtet werden als Ältere. Das bedeutet, ein Verkauf vor 6 Tagen ist bei der Berechnung des Verkaufsrangs weniger wert als ein Verkauf, der vor einer Minute getätigt wurde.
Beispiel: 2 Produkte wurden in einer Woche insgesamt 10 Mal verkauft. Produkt A hat die Verkäufe am Anfang der Woche generiert, Produkt B am Ende der Woche. Produkt B wird einen besseren Verkaufsrang haben als Produkt A, da die Verkäufe weniger alt sind.

Nachdem Amazon die Verkäufe des letzten Kalkulationszeitraums für jedes Produkt addiert und entsprechend Aktualität gewichtet hat, vergleicht Amazon diese Werte und sortiert alle Produkte aus einer Kategorie nach absteigendem, gewichteten Absatz. Die Position in der Liste entspricht dann dem Verkaufsrang

Warum springt der Amazon Verkaufsrang häufig hin und her?

Manchmal ist es schwer ersichtlich, wie sich die zum Teil großen Sprünge im Ranking von einem Tag auf den anderen erklären lassen.Dabei ist wichtig zu wissen, dass sich der Amazon Verkaufsrang nicht in Echtzeit aktualisiert. Normalerweise (bis Rang 10.000 einer Kategorie) geschieht eine Aktualisierung stündlich, Ränge bis 100.000 werden täglich aktualisiert, alle Rankings darüber monatlich. Deshalb führt ein weiterer Verkauf Ihres Produktes nicht sofort zu einer Verbesserung des Bestseller Rangs in der für Sie relevanten Kategorien.

Wenn der Amazon Verkaufsrang eines Produktes im Bereich über 50.000 liegt, kann ein einzelner Verkauf schon einiges bewirken: Viele Verkäufer wundern sich, wie Ihr Angebot innerhalb eines Tages von Rang 100.000 auf 10.000 springen kann. Geht man davon aus, dass sich Produkte mit einem Verkaufsrang von >100.000 nur alle paar Tage einmal verkaufen kann eben schon ein Verkauf dazu führen, dass der Verkaufsrang sofort deutlich steigt. Wird das Produkt über mehrere Tage dann nicht mehr verkauft, fällt der Verkaufsrang wieder langsam ab.

Screenshot: Entwicklung des Verkaufsrangs eines Produkts. Der Rang fällt erst in großen Intervallen, dann langsamer.

Amazon Verkaufsrang ermitteln

Wofür kann man den Amazon Verkaufsrang einsetzen?

Der Verkaufsrang lässt sich für verschiedene Zwecke verwenden und ist nicht nur für diejenigen interessant, die bereits auf Amazon verkaufen.

1. Produktrecherche: Produkte mit hoher Nachfrage finden
Wenn man auf der Suche nach neuen Produkte für sein Sortiment ist, kann man mithilfe des BSR das Risiko deutlich reduzieren, in einen Ladenhüter zu investieren. Will man mit einem neuen Produkt Erfolg haben, ist zuerst einmal entscheidend, ob es eine hohe Nachfrage generieren kann. Der Verkaufsrang ist ein sehr guter Weg, um die Produktnachfrage einzuschätzen. Je besser der Verkaufsrang (kleinere Zahl = besserer Rang), desto höher der Absatz auf Amazon. Neue Verkäufer suchen in der Regel nach Produkten mit einem Verkaufsrang von weniger als 5.000 oder sogar 2.000.

Screenshot: Erfolgreiche Produktrecherche mit dem Produktdetektor von Marketplace Analytics

Amazon Verkaufsrang Recherche

2. Benchmarking: Den eigenen Erfolg mit Erfolg der Wettbewerber vergleichen

Auch schon etablierte Amazon Seller können mit einem Blick auf die Verkaufscharts wichtige Informationen gewinnen. Hier steht vor allen Dingen die Wettbewerbsbeobachtung und der Vergleich mit den stärksten Konkurrenten (Benchmarking) im Vordergrund. Haben ähnliche Produkte einen besseren Rang, so besteht für das eigene Produkt noch Luft nach oben. Es ist deshalb von zentraler Bedeutung, den eigenen Verkaufsrang und den der Konkurrenz genau im Blick zu haben, um aus den Erkenntnissen das eigene Angebot auf Amazon optimieren zu können.

Screenshot: Täglich automatisch den Verkaufsrang tracken mit Marketplace Analytics

Amazon Verkaufsrang einsehen mit Marketplace Analytics

Wie kann ich meinen Amazon Verkaufsrang verbessern?

Nachdem dieser Artikel nun einen groben Überblick über das Zustandekommen des Verkaufsrangs und der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten zur Analyse gegeben hat, steht selbstverständlich noch die Frage im Raum, was man aktiv dafür tun kann, um den eigenen BSR zu verbessern. Die Antwort auf diese Frage scheint genau so trivial wie kompliziert: Mehr Absatz auf Amazon generieren als die Wettbewerber. Da der Verkaufsrang eine relative Kennzahl ist, muss man deshalb nicht nur seine eigenen Absatzzahlen betrachten, sondern auch die der Konkurrenz. Verkauft man selbst 4 Einheiten mehr pro Tag, aber der stärkste Konkurrent ebenfalls, wird sich der eigene Bestseller Rang deshalb nicht ändern.

Wie genau man diesen Wettbewerb gewinnen kann, haben wir in diversen anderen Blogposts versucht, zu erläutern. Besonders wichtige Faktoren stellen dabei allerdings die Keywordrecherche , Werbekampagnen-Optimierung und ein wettbewerbsorientieres Pricing dar.

Mit Marketplace Analytics den Verkaufsrang Ihrer Produkte einfach beobachten und neue Bestseller für Ihr Sortiment finden

Für alle Analysen rund um den Best Seller Rang bietet Marketplace Analytics eine All-in-one Software-Lösung an. Der Verkaufsrang Tracker erfasst jeden Tag den Verkaufsrang Ihrer Produkte und zeigt Ihnen die Entwicklung über die Zeit an. So brauchen Sie nicht mehr manuell nach dem Verkaufsrang suchen.

Wenn Sie für Ihr Sortiment neue Produkte suchen, die sich auf Amazon gut verkaufen und einen niedrigen BSR haben, bieten wir mit dem Produktdetektor einen Datenbank von über 700.000 Amazon Produkten an. Diese können Sie komfortabel nach Verkaufsrang filtern, um so die Bestseller aus Ihrer gewünschten Produktkategorie herauszufinden.

Probieren Sie Marketplace Analytics einfach aus und registrieren Sie sich für unseren 14-tägigen Testaccount, natürlich komplett kostenlos.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um über wichtige Änderungen bzgl. Amazon informiert zu werden und die wertvollsten Tipps und Strategien für den erfolgreichen Verkauf auf Amazon zu erhalten.

Graphik entworfen durch Freepik

Sellics jetzt kostenlos testen!

14 Tage kostenlos testen Endet automatisch
Related

Erfolg auf Amazon

Alles, was Sie für maximalen Erfolg auf Amazon brauchen – integriert in einem Tool. Jetzt 14 Tage lang kostenlos testen!