Die Nutzung von Bindestrichen: Wie sollte man mit zusammen und getrennt geschriebenen Varianten bei Amazon Suchbegriffen umgehen? - Sellics

Die Nutzung von Bindestrichen: Wie sollte man mit zusammen und getrennt geschriebenen Varianten bei Amazon Suchbegriffen umgehen?

By Konstantin Pannicke in Amazon SEO & Ranking Marketing Last updated on

Händler stehen oft vor dem Amazon SEO Problem, dass unklar ist, ob ein Amazon Suchbegriff eher zusammen oder getrennt geschrieben gesucht wird. Suchen Kunden z.B. eher „wildlederbürste“ oder „wildleder bürste“? In diesem Fall stellt sich die Frage, ob man sich für eine Schreibweise entscheidet oder versucht, beide Schreibweisen beim Produkt unterzubringen. Trägt man das Amazon Keyword nur in einer Schreibweise ein, dann erscheint das Produkt bei der anderen Schreibweise nicht in den Suchergebnissen und man verliert Umsatz. Trägt man aber beide Schreibwesen ein, dann verliert man wichtigen Platz, den man sonst für andere Keywords nutzen könnte. Darüber hinaus wird das Produkt ggf. verunstaltet und das Einkauferlebnis des Kunden gestört, wenn man die zwei Schreibweisen auf ungeschickte Art und Weise einträgt.

Bindestriche helfen dabei, mit diesem Problem umzugehen, denn sie bieten eine gute Möglichkeit, mehrere mögliche Suchanfragen mit einem Mal abzudecken, ohne dafür mehrere Varianten wiederholen zu müssen.

Mit Bindestrichen gleichzeitig Zusammen- und Getrenntschreibung abdecken

Werden zwei Wörter mit einem Bindestrich eingetragen, dann registriert Amazon sowohl die einzelnen Wörter als auch die gesamte Phrase in Zusammen-, Getrennt- und Bindestrichschreibung als Keyword.

Wird beispielsweise das Amazon Keyword „wildleder-bürste“ beim Produkt hinterlegt, kann das Produkt bei den Suchanfragen „wildleder“, „bürste“, „wildleder bürste“, „wildlederbürste“ und „wildleder-bürste“ gefunden werden. Wird dagegen nur die zusammen oder getrennt geschriebene Variante eingegeben, schränkt dies die Menge der abgedeckten Suchanfragen ein.

Wenn also Unsicherheit besteht, ob ein Amazon Keyword zusammen, getrennt oder mit Bindestrich vom Kunden gesucht wird, dann kann das Keyword mit einem Bindestrich eingeben werden, um gleichzeitig verschiedene Varianten abzudecken. Das gilt für alle relevanten Felder für Keywords d.h. Titel, Attribute, Produktbeschreibung oder die Seller Central Suchbegriffe.

Verschiedene Kombinationen von Amazon Suchbegriffen abdecken

Nützlich ist der Bindestrich auch, um verschiedene Kombinationen von Begriffen abzudecken, die an verschiedenen Stellen beim Produkt platziert sind. Steht im Titel eines Produkts „schuh-bürste“, in den Attributen „wildleder-bürste“ und in den Schlüsselwörtern im Seller Central „nubuk-leder“, sind dadurch beispielsweise ebenfalls die Suchanfragen „nubuk bürste“, „wildleder schuhbürste“ und „schuhbürste leder“ abgedeckt. Wäre im Seller Central stattdessen „nubukleder“ eingegeben worden, dann könnte das Produkt z.B. bei der Suchanfrage „nubuk bürste“ nicht gefunden werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die zusammen geschriebenen Varianten der Kombinationen nicht abgedeckt sind. Mit dem Amazon Suchbegriff „nubukbürste“ könnte das Produkt in keinem der beiden Fälle gefunden werden, so dass dieses Keyword separat eingegeben werden muss.

Vorsicht bei mehreren Bindestrichen

Vorsicht ist bei der Verwendung von mehreren Bindestrichen geboten, da nur einzelne Bestandteile einer Phrase und die gesamte Phrase in Getrennt-, Zusammen- und Bindestrichschreibung als Keyword registriert werden. Zusammenschreibungen mehrerer Elemente der Phrase sind hingegen nicht als Suchbegriffe abgedeckt. Wird beispielsweise “nubuk-leder-bürste” als Keyword eingetragen, dann sind dadurch nicht die Suchanfragen “nubukleder” oder “lederbürste nubuk” abgedeckt.

Sollte man jetzt überall Bindestriche verwenden?

Auch wenn man durch Bindestriche mehrere Varianten von Keywords – und damit Suchanfragen – mit einem Mal abdecken kann, sollte man Bindestriche nicht flächendeckend einsetzen. Erstens kann eine übermäßige unnatürliche Verwendung von Bindestrichen den Lesefluss des Käufers und die Attraktivität des Produktes beeinträchtigen. Zweitens haben unsere Experimente ergeben, dass Produkte, die ein Keyword im Titel in der zusammengeschriebenen Variante aufweisen, im Ranking gegenüber anderen Produkten mit der Bindestrichvariante bevorzugt werden. Beispiel: Ein Produkt mit dem Keyword “wildlederbürste” würde gegenüber einem anderen Produkt mit dem Keyword “wildleder-bürste” im Ranking bevorzugt werden, wenn ein Nutzer nach “wildlederbürste” sucht. In den Attributen und den Schlüsselwörtern ist dies dagegen nicht der Fall: Es wird keine bestimmte Variante bevorzugt. Bei besonders wichtigen Amazon Keywords im Titel sollte also darauf geachtet werden, dass sie exakt so eingetragen werden, wie sie auch vom Nutzer gesucht werden.

Bindestriche sollten also mit Augenmaß eingesetzt werden. Sie sollten gezielt dann verwendet werden, wenn ihre Vorteile zum Tragen kommen, also dann, wenn nur begrenzter Raum zur Verfügung steht, der gut genutzt werden muss. Bindestriche bieten sich deshalb etwa erstens für manche Keywords im Titel an. Im Titel ist relativ wenig Platz für Keywords, gleichzeitig erfahren dort platzierte Keywords jedoch eine höhere Gewichtung für das Ranking als Keywords in Attributen und Seller Central Schlüsselwörtern. Wie bereits erwähnt, sollten besonders wichtige Keywords aber in der Variante hinterlegt werden, die am häufigsten von Nutzern gesucht wird. Zweitens bieten sich Bindestriche an, wenn es sehr viele verschiedene Keywords für ein Produkt gibt, die untergebracht werden müssen. Das kann etwa der Fall sein, wenn es viele Synonyme für ein Produkt gibt oder wenn es viele verschiedene Verwendungsweisen besitzt, die berücksichtigt werden müssen. Hier ist der Bindestrich nützlich, um geschickt viele Keywords abzudecken, ohne dabei jedes Textfeld mit Suchbegriffen vollstopfen und verunstalten zu müssen.

Sellics jetzt kostenlos testen!

14 Tage kostenlos testen Endet automatisch