ᐅᐅᐅÜberzeugende Produktbilder auf Amazon: Steigern Sie mit den richtigen Bildern Rankings und Umsätze

Überzeugende Produktbilder auf Amazon: Steigern Sie mit den richtigen Bildern Rankings und Umsätze

Überzeugende Produktbilder auf Amazon: Steigern Sie mit den richtigen Bildern Rankings und Umsätze
By Konstantin Pannicke in Amazon SEO & Ranking Marketing Posted

Warum sind gute Produktbilder wichtig?

Die Distanz zum Kunden verringern, Transparenz schaffen und Qualitätssignale senden

Überzeugende Produktbilder sind für Onlineshops unverzichtbar, Amazon ist da keine Ausnahme. In einem Ladengeschäft sehen sich Kunden ein Produkt gerne an, bevor sie es kaufen. Sie schauen genau auf die Details und halten ein Produkt in unterschiedliches Licht, um sich von der Farbe zu überzeugen. Sie nehmen es in die Hand, um das Material zu fühlen ist und zu überprüfen, ob das Produkt sorgfältig verarbeitet ist. Sie probieren aus, wie es funktioniert und ob es funktioniert.

Dieser direkte Kontakt und die damit verbundenen Sinneseindrücke fehlen in Onlineshops. Manche Eindrücke können über eine gute Beschreibung vermittelt werden, unmittelbarer geht dies aber über den visuellen Eindruck guter Produktbilder. Die Bilder Ihres Produktes sind das allererste, was sich ein Kunde ansieht, nachdem er auf die Produktseite gelangt. Mit professionellen, durchdachten Produktbildern hinterlassen Sie in den ersten Sekunden einen guten Eindruck und zeigen, dass Sie nichts zu verbergen haben. Sie inspirieren die Vorstellungskraft Ihrer Kunden und beantworten Fragen, anstatt sie aufzuwerfen.

Hochwertige und professionelle Produktbilder sind für jeden Kunden ein klares Signal für die Qualität Ihres Produkts und Ihres Services. Für den Kunden gilt die Logik: Wenn sie ein hochwertiges Produkt und den entsprechenden Service dazu anbieten, dann müssten Sie auch entsprechende Bilder haben, oder?

Klickrate, Conversion Rate und Ranking verbessern

Um von Amazon überhaupt in den Suchergebnissen aufgeführt zu werden, ist es in vielen Produktkategorien eine Grundvoraussetzung, dass ein Produkt mit mindestens einem Bild ausgestattet ist. Das heißt: kein Bild – kein Umsatz. Mit dem Einstellen guter Produktbilder gewährleisten Sie aber nicht nur, dass Ihr Produkt gefunden und gekauft werden kann. Sie können damit das Ranking und die Produktleistung signifikant verbessern. Durch ein gutes, attraktives Hauptbild, das auf den Suchergebnisseiten angezeigt wird, bekommen Sie im ersten Schritt mehr Klicks.

Im zweiten Schritt überzeugen Sie mit guten Produktbildern mehr Kunden, Ihr Produkt auch zu kaufen (Verbesserung der Conversion Rate). Beides wird dazu führen, dass sich das Ranking des Produkts in den Suchergebnissen verbessert. Dies liegt daran, dass Amazon die Klickrate und Conversion Rate in den Rankingalgorithmus einbezieht. Sobald Ihr Produkt häufiger geklickt und gekauft wird, greift der Amazon Rankingalgorithmus ein und stuft das Produkt in den Suchergebnissen nach oben. Mehr Bilder und schärfere Bilder (zur Aktivierung der Zoomfunktion) allein sind allerdings kein Garant für eine Verbesserung des Rankings, denn nur wenn sich die Klickrate und Conversion Rate verbessern, rutscht das Produkt auch nach oben.

Was zeichnet gute Produktbilder aus?

Halten Sie die Minimalanforderungen von Amazon ein

Amazon stellt gewisse Minimalanforderungen an Produktbilder. Diese gelten vorrangig für das Hauptbild des Produkts. Die Anforderungen sollten auf jeden Fall eingehalten werden, denn sonst kann es passieren, dass ein Bild oder sogar das ganze Produkt ausgeblendet wird und nicht mehr gefunden werden kann.

Amazons Minimalanforderungen (laut Seller Central) sind:

  • Formate: JPEG (.jpg), PNG (.png) oder GIF (.gif); wobei JPEG bevorzugt wird.
  • Bei dem Bild muss es sich um ein Foto handeln. Strichzeichnungen sind nicht zulässig.
  • Es dürfen keine Rahmen, kein Text (außer dem Text auf dem Produkt selbst) und keine Wasserzeichen oder Informationen, die von Amazon.de wegführen (wie z. B. eine URL), enthalten sein.
  • Das Produkt muss ca. 80 % der gesamten Bildgröße einnehmen.
    Einfacher, weißer (hex #ffffff) Hintergrund.
  • Auflösung: 72 DPI.
  • Mindestens 500 Pixel Breite oder Höhe; 3000 Pixel sind erlaubt.
  • Zur Aktivierung der Zoomfunktion, ist eine Größe von mindestens 1000 Pixel auf der längsten Seite und 500 Pixel auf der kürzesten Seite nötig.
  • sRGB-Farbmodus.
  • 8 Bit pro Kanal.

Zu diesen allgemeinen Anforderungen kommen je nach Kategorie noch spezifische Anforderungen hinzu. Besonders in den Kategorien „Bekleidung“ und „Schuhe und Handtaschen“ werden besondere Ansprüche gestellt. Die Richtlinien für einzelne Kategorien werden von Amazon in Style Guides zusammengefasst, die in Seller Central (unter dem Punkt „Kategoriespezifische Lagerbestandsvorlagen“) bereitgestellt werden.

Stellen Sie alle wichtigen Aspekte eines Produkts unmittelbar dar

Es können ein Hauptbild und bis zu 8 weitere ergänzende Bilder für ein Produkt eingestellt werden. Nutzen Sie diese Bilder, um alle wichtigen visuellen Informationen zum Produkt zu liefern und seine positiven Aspekte hervorzuheben. Hauptbild und ergänzende Bilder erfüllen dabei verschiedene Funktionen. Alle Bilder sollten jedoch nach Möglichkeit groß genug sein, um Amazons Zoomfunktion zu aktivieren.

Zoom

Besitzen Ihre Bilder eine ausreichend hohe Auflösung, um die Zoomfunktion zu ermöglichen, ist das immer von Vorteil (min. 1000 Pixel auf der längsten Seite, 500 Pixel auf der kürzesten Seite). Indem sich Kunden Ihre Produkte genauer ansehen können, wird Distanz zum Produkt abgebaut und Vertrauen aufgebaut.

Sieht sich ein Kunde z.B. eine Nikon Kamera an, kann er sich durch die Zoomfunktion die verschiedenen Knöpfe und Funktionen ansehen und sich von der Verarbeitung des Geräts überzeugen. Dadurch dass auch das Material im Detail sichtbar wird, kann sich der Kunde bereits besser vorstellen, wie es sich anfühlt, das Gerät in der Hand zu halten.

Das Hauptbild

Die Qualität des Hauptbildes ist entscheidend für die Anzahl der Klicks für Ihr Produkt, denn das Hauptbild ist bereits in den Suchergebnissen sichtbar. Kunden überfliegen die Liste von Suchergebnissen und klicken auf die Produkte, die sie interessant finden. Auf dem Hauptbild sollte das Kernprodukt deshalb vorteilhaft präsentiert und klar erkennbar sein (ohne weitere im Lieferumfang enthaltene sekundäre Artikel wie Ladekabel o.ä.). Dazu sollte das Produkt mittig vor einem weißen Hintergrund platziert sein, 80% der Bildfläche ausfüllen und gut ausgeleuchtet sein.

Im folgenden Vergleich sind zwei Hauptbilder für Tischgrills gegenübergestellt. Das erste Bild ist zwar professionell aufgenommen, eignet sich aber weniger als Hauptbild und besser als ergänzendes Bild. Auf dem Bild ist nicht gut zu erkennen, um was für ein Produkt es sich handelt. Der Hintergrund ist unruhig und der weiße Tischgrill hebt sich auf einem weißen Tischtuch nicht ausreichend ab. Zusätzlich ist die Beleuchtung nicht ideal, da sie sich auf die gesamte Szene und nicht speziell auf das Produkt richtet. Da das Bild in den Suchergebnissen nur in geringer Größe angezeigt wird, ist das Produkt auf dem ersten Bild nicht gut präsentiert und geht in der Szene unter. In den Suchergebnissen kann das Produkt so leicht übersehen werden. Im zweiten Bild ist die Darstellung besser gelöst, da das Produkt ansprechend präsentiert und gleichzeitig mit einem Blick gut zu erkennen ist.

Schlechtes Hauptbild

Gutes Hauptbild

Weitere Bilder

Bis zu 7 weitere Bilder können und sollten genutzt werden, um verschiedene Produktaspekte zu zeigen. Sie können maßgeblich dazu beitragen, die Conversion Rate des Produkts zu verbessern. Schließen Sie durch weitere Bilder die Lücke, die durch den fehlenden direkten Kontakt zum Produkt entsteht. In weiteren Bildern dürfen, anders als beim Hauptbild, auch Hintergründe und Requisiten verwendet werden, die der Produktdarstellung dienen.

Erzählen Sie mit weiteren Bildern eine Geschichte zu Ihrem Produkt, lassen Sie den Käufer eine Beziehung zum Produkt herstellen und inspirieren Sie seine Vorstellungskraft. Zeigen Sie, welchen Nutzen und welche Vorteile das Produkt bietet und wie es sich in das Leben des Käufers einfügt.

Je nach Produkt können dabei unterschiedliche Aspekte wichtig sein, die im Folgenden vorgestellt werden.

Perspektiven

Zeigen Sie das Produkt aus verschiedenen Perspektiven. Dies dient zum einen dazu, dass der Kunde das Gefühl hat, das ganze Produkt gesehen zu haben und nicht nur das, was Sie ihm zeigen wollen. Gerade bei Bekleidung – oder wie im folgenden Beispiel bei Brillen – ist es für den Kunden wichtig, wie das Produkt aus verschiedenen Blickwinkeln an ihm aussehen wird.

Zustandsformen

Besitzt ein Produkt mehrere Zustandsformen, dann kann es für den Kunden wichtig sein, sich vorstellen zu können, wie das Produkt je nach Situation aussieht (z.B. Licht an/aus, offen/geschlossen etc.). Das kann ästhetische oder praktische Gründe haben. So erfüllen unterschiedliche Zustandsformen bei einer iPad Hülle beispielsweise einen ganz eigenen Zweck, und sollten deshalb visuell kommuniziert werden.

Verwendung und Nutzen

Zeigen Sie das Produkt in Verwendung, um den Bezug dazu herzustellen, wie das Produkt benutzt wird. Auf diese Weise wird das Produkt in einen praktischen Kontext gestellt. Der Nutzen eines Produktes besteht immer in seiner Verwendung, sei es das unkomplizierte Schrauben mit einem Akkuschrauber oder die Zubereitung von leckerem Milchschaum. Zeigen Sie ihn. Auf diese Weise kann sich ein Käufer leichter vorstellen, wie er das Produkt verwendet und verbindet den daraus erwachsenden Nutzen gedanklich direkt mit Ihrem Produkt.

Ein Bild ist insbesondere hilfreich, wenn sich die Installation und Verwendung eines Produkts nicht ohne weiteres erschließt und erklärungsbedürftig ist. Bauen Sie diese Hürde ab, indem Sie den Sachverhalt über eines oder mehrere Bilder verdeutlichen.

Umgebung

Bei manchen Produkten ist es für Kunden wichtig, sich vorstellen zu können, wie sich das Produkt in seine Umgebung einfügt. Alle Arten von Möbeln sind beispielsweise Produkte, die Ihren vollen Wert erst entfalten, indem sie sich harmonisch in eine Wohnumgebung einfügen und so ein stimmiges Gesamtbild ergeben. So wirkt ein Couchtisch ästhetisch ansprechender und wohnlicher, wenn er in einer Wohnzimmerumgebung gezeigt wird. Indem Sie das Produkt in seiner Umgebung zeigen, können Sie es zudem durch die geschickte Auswahl von hochwertigen Begleitprodukten aufwerten.

Lifestyle

Mit einem Produkt wird immer auch ein gewisser Lebensstil verkauft. Zeigen Sie dem Kunden, wie sich das Produkt in seinen Lebensstil einfügt oder welches Lebensgefühl er zusammen mit dem Produkt erwirbt.

Das mit einer Motorsäge vermittelte Do-It-Yourself Lebensgefühl und die darin steckende Power kommt beispielsweise zum Ausdruck, indem die Motorsäge beim Zersägen eines Baumstamms gezeigt wird. Ein Kaffeevollautomat strahlt gehobenen Lebensstil und Genussorientierung aus, wenn er in einer Designer Küche und zusammen mit frisch zubereitetem Café präsentiert wird.

Soziale Interaktion

Stellen Sie das Bild in einen menschlichen Kontext und erwecken Sie das Produkt so zum Leben. Das gilt nicht nur für Bekleidung. Die meisten Produkte haben eine soziale Komponente, die es sich anzusprechen lohnt. Zeigen Sie Ihren Kunden etwa, wie sie sich als Person mit einem Produkt abheben oder wie sie es mit anderen Menschen zusammen erleben können.

Größenverhältnisse

Bei manchen Produkten kann es hilfreich sein, Größenverhältnisse zu verdeutlichen. Stellen Sie das Produkt dazu im Kontext mit einem anderen Gegenstand dar. Auch Amazon bedient sich bei seinem Kindle dieses Tricks und verdeutlicht mit einem Bleistift, wie schlank (und hoch) das Produkt ist.

Besondere Produkteigenschaften und Vorteile

Produktfeatures, die das Produkt auszeichnen, sollten besonders hervorgehoben werden. Lassen Sie Ihr Produkt sich selbst verkaufen, indem Sie Vorteile nicht nur im Text beschreiben, sondern unmittelbar visuell wirken lassen.

Details

Gibt es wichtige Details, sollten diese auch in einem separaten Produktbild hervorgehoben werden. Dadurch werden sie besser sichtbar und erhalten die gebührende Aufmerksamkeit.

Verpackung

Abhängig vom Produkt kann die Verpackung einen mehr oder weniger wichtigen Teil des Gesamtpakets darstellen. Gerade Produkte, die Status und gehobenen Lebensstil ausstrahlen (wie etwa Manschettenknöpfe, siehe unten) oder als Geschenk verwendet werden, sind oft mit einer stilvollen und hochwertigen Verpackung ausgestattet. In solchen Fällen kann es von Vorteil sein, das Produkt auch in seiner Verpackung abzubilden.

Fazit

Die Aufnahme von guten Produktbildern ist aufwendig. Dennoch lohnt es sich, darin zu investieren, denn mit Bildern können Sie Botschaften senden, die reiner Text nicht vermitteln kann.

Produktbilder sind ein essentieller Produktbestandteil. Sie tragen stark dazu bei, wie Ihre Produkte wahrgenommen werden. Mit guten Produktbildern beeinflussen Sie, wie die Gesamtqualität des Produkts wahrgenommen wird, wie schnell und nachhaltig Kunden die Informationen zu Ihrem Produkt aufnehmen, wie gut sie sich vorstellen können, was den Nutzen des Produkts für sie ausmacht und wie es sich in ihr Leben integriert. Identifizieren Sie deshalb die wichtigen Aspekte Ihres Produkts und kommunizieren Sie sie durch ein Bild.

Header Image by Freepik

Sellics jetzt kostenlos testen!

14 Tage kostenlos testen Endet automatisch
Related

Erfolg auf Amazon

Alles, was Sie für maximalen Erfolg auf Amazon brauchen – integriert in einem Tool. Jetzt 14 Tage lang kostenlos testen!