Amazon Off-Page Optimierung – Amazon Verkaufsrang optimieren mit externer Werbung/Traffic

Amazon Off-Page Optimierung – Amazon Verkaufsrang optimieren mit externer Werbung/Traffic
Von Franz Jordan in Amazon SEO & Ranking. Zuletzt aktualisiert am

Worum geht es? – Amazon On-Page vs. Off-Page Optimierung

Die bisher im Marketplace Analytics Blog vorgestellten Maßnahmen zur Amazon Verkaufsrang Optimierung sind auf die Optimierung der Produkte auf Amazon fokussiert – in traditionellen SEO Begriffen gemessen also Maßnahmen der On-Page Optimierung. Eine wirksame Methode, um das Ranking auf Amazon zu optimieren und die Umsätze zu steigern, ist aber außerdem die Nutzung von externer Amazon Werbung / externem Traffic, d.h. die Off-Page Optimierung. Dabei werden Besucher aus externen Quellen (also außerhalb von Amazon) auf eine Amazon Produktseite geschickt und bescheren dem Produkt so mehr Klicks (bzw. Sitzungen) und Käufe.

Beispiel

  1. Sie schalten Amazon Werbeanzeigen für Ihr Produkt auf Facebook
  2. Ein Facebook-Nutzer klickt auf die Amazon Werbung und gelangt zu Ihrem Produkt auf Amazon
  3. Der Facebook-Nutzer kauft Ihr Produkt auf Amazon

Warum verbessert externer Traffic den Amazon Verkaufsrang Ihrer Produkte?

Die Käufe, die aus dem externen Traffic / externer Amazon Werbung hervorgehen sind ein Performance Faktor, der vom Rankingalgorithmus berücksichtigt wird und die Rankings direkt positiv beeinflusst. Sie sind für Amazon ein Indikator dafür, dass es sich um ein attraktives Produkt handelt und dass es sich lohnt, dieses Produkt weiter oben in den Suchergebnissen zu platzieren, wo es von mehr Kunden gesehen wird (siehe dazu auch unseren Beitrag zum Rankingalgorithmus). Je häufiger das Produkt gekauft wird, umso mehr wird es im Amazon Verkaufsrang aufsteigen. Die zusätzlichen Besucher und Käufer für Ihr Produkt sind außerdem eine Quelle für neue Bewertungen. Auch zusätzliche (gute) Bewertungen tragen dazu bei, der Verkaufsrang Ihrer Produkte zu verbessern.

Externer Traffic / Amazon Werbung sorgt für zusätzlichen Absatz und verbessert dadurch Produkt-Performance und Rankings

Woher bekomme ich externen Traffic?

Damit Besucher auf Ihre Amazon Produktseite kommen, muss ein Link zu dieser Seite in einer externen Quelle platziert werden. Dafür kommen z.B. in Frage:

  • Pay per Click Amazon Werbung mit Text- oder Bildanzeigen wie z.B. auf Google, Facebook oder anderen Werbenetzwerken
  • Newsletter und andere Emails
  • Beiträge in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter
  • YouTube Channel
  • Blogs
  • Foren
  • Deal Sites / Gutscheinseiten
  • Gedruckte Werbemittel wie z.B. Flyer

Tipps für eine effektive und effiziente Gestaltung Ihrer Amazon Werbung /Off-Page Optimierung

Sorgen Sie für eine gute Conversion Rate des Traffics

Bei der Generierung von Traffic für ein Produkt sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur Klicks, sondern auch Käufe zustande kommen, denn: Bekommt ein Produkt zwar viele Klicks, aber wird nicht gekauft, ist dies kein positives Signal für Amazon. Verfügt ein Produkt bereits über eine gute Conversion Rate, kann diese über viele Klicks ohne Käufe empfindlich herabgesetzt werden.

Es sollte deshalb darauf geachtet werden, dass die Platzierung der Amazon Werbeanzeigen in externen Quellen zielgruppenorientiert durchgeführt wird, um möglichst interessierte Nutzer anzusprechen. Nicht jedes Produkt wird sich dabei gut über externe Links verkaufen, denn die Anzahl der klickenden Interessenten und die Conversion Rate wird auch stark vom Produkttyp und Kanal abhängen. Es ist z.B. zu erwarten, dass sich über Facebook Ads etwa besonders gut Produkte verkaufen lassen, die Kunden auf emotionaler Ebene ansprechen. Im Allgemeinen wird die Conversion Rate bei Produkten, die günstig sind oder im Impuls gekauft werden, besser ausfallen.

Eine weitere Methode, auch für eine gute Conversion Rate des externen Traffics zu sorgen, ist mit der Platzierung der Amazon Werbung auch einen Kaufanreiz zu setzen, wie etwa zusammen mit dem Link auch einen (zeitlich oder sogar individuell begrenzten) Gutscheincode zu platzieren.

Amazon Super URLs nutzen, um Rankings Keyword-spezifisch zu verbessern

Super URLs sind Links, die einem Besucher auf Ihrer Produktseite ein bestimmtes Keyword zuordnen. Damit kann das Ranking gezielt für einzelne, wichtige Keywords oder ein spezifisches Set von Keywords besonders verbessert werden.

Die Funktionsweise einer Super URL beruht darauf, dass Amazon das Verhalten seiner Nutzer auf amazon.de über die URL abbildet (also die Adresse, die oben im Browser angezeigt wird). Sucht ein Nutzer auf Amazon nach einem bestimmten Keyword und gelangt dann zu einem Produkt, wird die Information zum Keyword von Amazon in der URL vermerkt. Amazon nutzt diese Information um Rankings Keyword-spezifisch auszurichten.

Beispiel:

  1. Ein Nutzer sucht auf Amazon nach „lampe schreibtisch“
  2. Der Nutzer klickt in den Suchergebnissen auf ein Produkt und gelangt zur Produktseite
  3. Der Nutzer kauft das Produkt
  4. ⇒ Amazons Rankingalgorithmus schlussfolgert, dass das Produkt wahrscheinlich für Nutzer interessant ist, die nach „lampe schreibtisch“ suchen, da es nach einer Suche mit dem entsprechenden Keyword gekauft wurde. Je mehr Käufe auf diese Weise zustande kommen, umso höher wird das Produkt für die spezifische Suchanfrage im Ranking platziert.

Eine Super URL enthält ebenfalls Informationen zum gesuchten Keyword, so dass Amazon den Besuch und Kauf einem bestimmten Keyword zuordnen kann. Auf diese kann das Ranking gezielt für bestimmte Keywords verbessert werden.

Super URLs können mit Marketplace Analytics sehr einfach erstellt werden. Zusätzlich haben Sie so den Vorteil, dass Sie die Anzahl der Klicks messen können. Probieren Sie es hier mit einem kostenlosen Testaccount.

Externer Traffic lohnt sich auch, wenn man einen eigenen Onlineshop hat

Dadurch, dass mit externem Traffic zusätzliche Klicks und Käufe gewonnen, das Ranking verbessert und Bewertungen generiert werden können, lohnt es sich, ihn auch längerfristig für die eigenen Produkte zu nutzen.

Ein Einwand, der gegen die Nutzung von externem Traffic für Amazon vorgebracht werden kann ist:

„Ich habe einen eigenen Onlineshop und schicke Traffic lieber zu meinem Shop als zu Amazon, da ich dort keine Provision abgeben muss.“

Dieser Einwand von Händlern mit einem eigenen Onlineshop ist nachvollziehbar und wird in manchen Fällen zutreffend sein. Es gibt dennoch einige Situationen, in denen externer Traffic auch dann bzw. generell sehr hilfreich sein kann.

    • Produkteinführung: Gerade bei neuen Produkten kann es schwierig, überhaupt im sichtbaren Bereich der Amazon Suchergebnisse aufzutauchen. Ein Produkt auf Seite 18 der Suchergebnisse wird kaum von Kunden gefunden. Wenn es nicht gefunden wird, kann es nicht gekauft werden und kann so auch nur schwer im Ranking nach oben rutschen. Mit externer Amazon Werbung können die Rankings für wichtige Keywords verbessert werden. So bringen Sie das Produkt mit einem anfänglichen Push in Schwung, um die Schwelle zu erreichen, wo Sie von den ersten Kunden gefunden werden.
    • Kurzfristige Kampagne, um an Wettbewerbern vorbei zu ziehen: Externer Traffic muss nicht zwangsläufig durchgängig auf das Produkt geleitet werden. Er kann genutzt werden, um sich mit einer kurzfristigen intensiven Kampagne an den Wettbewerbern vorbei zu schieben. Gerade bei saisonalen Spitzen wie dem Weihnachtsgeschäft kann externe Amazon Werbung so effektiv eingesetzt werden.
    • Wenn auf Amazon mehr zu holen ist als über den eigenen Shop: Auch wenn für jeden Verkauf auf Amazon eine Provision bezahlt werden muss – Amazon hat als größter Online-Marktplatz gerade im Vergleich zu kleinen Onlineshops eine unendlich größere Reichweite, um Kunden zu erreichen und die Umsätze zu steigern. Immer mehr Internetnutzer suchen zudem als erstes auf Amazon nach Produkten – noch vor Google. In Amazons Suche präsent zu sein, kann also ein essentieller Bestandteil der Marketing-Strategie sein. Externe Amazon Werbung hilft dabei, sich hier prominent zu platzieren.

Fazit

Über Facebook etc. externen Traffic auf die eigenen Angebote bei Amazon zu schicken, ist ein lohnender, aber auch anspruchsvoller Ansatz für Fortgeschrittene. Diejenigen, die diese Strategie systematisch angehen, können dabei Super-URLs verwenden, denn so kann externer Traffic nochmal aufgewertet und gezielter genutzt werden. Gerade bei der Einführung neuer Produkte, für intensive fokussierte Kampagnen oder einfach, um mit den wichtigsten Keywords noch mehr Umsatz rauszuholen, kann externe Werbung ein lohnendes Instrument darstellen.

Header Image by Freepik

Sellics jetzt kostenlos testen!

14 Tage kostenlos testen Endet automatisch